Logo

Theater um Adoption: Komödie über ein schwules Paar, das adoptiert

veröffentlicht am 13. Februar 2012

Die Comedia in Köln bringt schwule Eltern auf die Bühne: in dem Theaterstück ‚Patrick anderthalb‘ von Michael Druker erweist sich das Babyglück durch Adoption allerdings als 15jähriger Schwererziehbarer.

Göran und Sven möchten ein Kind und Herr Heimann von der Adoptionsbehörde will mit dem kleinen Patrick vorbeikommen. ‚Klein‘ ist in diesem Fall allerdings sehr relativ: Patrick ist nicht 1,5 sonden bereits 15 Jahre alt und verfügt über ein ordentliches Register an Jugendstrafen. Außerdem kann er Schwule nicht leiden, was die Sache für Göran und Sven richtig schwierig macht.

Alle drei müssen sich mit der Situation arrangieren. Die Comedia verspricht, kein Sozialdrama auf die Bühne zu bringen, sondern eine Komödie voller überraschender Wendungen. Das Stück läuft in der Reihe ‚Junges Theater‘ und wird für Jugendliche ab 13 Jahren empfohlen.

Premiere ist am 25.02. um 19.00h in der Comedia (Vondelsstr. 4, 50667 Köln). Das Theaterstück wurde in Kooperation mit dem LSVD produziert. Die Premiere ist bereits ausverkauft. Mehr könnt Ihr auf der Website der Comedia erfahren.

Zur Werkzeugleiste springen