Logo

LAG Regenbogenfamilien NRW

Die LAG Regenbogenfamilie ist durch den Bedarf an Vernetzung, Peerconsulting und Qualitätssicherung zum Thema Regenbogenfamilie in NRW entstanden. In der LAG Regenbogenfamilie sind Vertreter_innen der Angebote der Selbsthilfe in NRW über einen virtuellen Verteiler und halbjährliche Sitzungen vernetzt. Initiiert wurde die LAG durch Vertreter_innen der LAG Lesben in NRW, der frauenberatungsstelle düsseldorf e.V. und der AIDS-Hilfe Münster im Jahr 2012.

Wesentliche Themen der lokalen Gruppen sind:

  • Fragen des Kindeswohls
  •  Familiengründung
  • rechtliche Aspekte
  • gesundheitliche Aspekte
  • finanzielle Situation und Erwerbsleben
  • Coming-out
  • Begleitung während der Schwangerschaft und Geburt
  • Stiefkindadoption
  • Umgang mit und Zuständigkeit von Ämtern
  • Betreuungsfragen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Rollenentwicklung der (Co-)Eltern
  • soziale Elternschaft und ihre Aufgaben
  • Umgang mit Diskriminierungserfahrung
  • Copingstrategien für Kinder
  • Einschulung und Schulerfahrungen
  • Suche nach Kontakten zur weiteren Regenbogenfamilien, Aktivitäten, Freizeitmöglichkeiten

Der Trägerverein der LAG Regenbogenfamilie ist vielfältig e.V mit den ehrenamtlich aktiven Vorstandsfrauen Meike Adam und Michaela Herbertz-Floßdorf. Diese neue Familien(selbst)hilfe in NRW bedarf dringend einer Absicherung.

Aktuelle Projektleitung

Michaela Herbertz-Floßdorf
Selbständige Pädagogin
www.mundwerk-training.de
M: 0179 – 2980363
T: 0211 – 98740081
E-Mail: info@mundwerk-training.de

 

Zur Werkzeugleiste springen